Wednesday, 27 November 2013

Homework: Fairtrade

Das 'Fairtrade' symbol, das einem Ying-Yang zeichen
aehnelt und auf dem sich eine Person mit erhobenen
Arm abzeichnet.
Hey guys, this is definitely not one of my usual posts, instead my German teacher has decided to make me write a couple of blog posts and I just thought why not just put it up in real life? :O So there might be a few of these, sorry, they're actually in German, I guess not many of you will be able to enjoy my deepest inner thoughts on Fairtrade. I will be putting 'Homework' in the title so you all can know what's going on. Just tryina explain, thanks for your patience!

In einer Welt in der so viele Menschen sich mit Wohltätigkeit und Nächstenliebe moralische Überlegenheit erkaufen, und das 'Image' eine Person so unglaublich wichtig erscheint ist es fragwürdig warum sich nicht mehr Leute für ''Fairtrade'' interessieren. Heute möchte ich über diedes Thema sprechen weil mir durch einen Artikel klar geworden ist, dass man ziemlich viel verändern könnte an der heutigen Verständnis von dem Begriff ''fair''. Also, warum helfen wir nicht mit?
Fairtrade ist eine Organisation die sich für den gerechten Handel zwischen Länder der Ersten und Dritten Welt einsetzt. Man hört viel von Sweatshop-Arbeit in Indien und manchen afrikanischen Ländern, Kinderarbeit und gerechter Lohn sind auch Themen mit denen sich Fairtrade auseinandersetzt.
In Peru gibt es die meisten Fairtrade Kaffee produzierenden Unternehmen in der ganzen Welt, dort gibt es viele Probleme mit Erkrankungen der Pflanzen und des Klimawandels da man ja nicht die konventionellen Gegenmaßnahmen anbringen kann. Ohne finanzielle Unterstützung wird aber sogar dies bald nicht mehr möglich sein, denn Fairtrade ist zwar ein ehrbares Projekt aber nicht besonders profitabel.
Wie Bio-Produkte, sind Fairtrade Produkte natürlich nur eine Option im Supermarkt. Viele, nein, die meisten werden daran vorbei laufen ohne sie überhaupt zu erwägen, aber ich glaube das wenn man die Menge von Fairtrade Produkten erhöht, in dem man ein Projekt fördert, das man dann eine Normalität baut die dazu führt das mehr Menschen Fairtrade kaufen ohne sich dem überhaupt bewusst zu sein.
Hier ist der Link zu der britischen Homepage von Fairtrade, auf der es natürlich noch viel mehr Information gibt. Ich empfehle es sehr sich mal nach Fairtrade zu erkundigen da es wirklich ein interessantes Projekt ist in dem man immer mithelfen kann.

Der Link: http://www.fairtrade.org.uk/what_is_fairtrade/

Also, helft unserer Welt gerechter zu werden, denn ich bin davon überzeugt das man dies nicht erreichen kann ohne eine bewusste Bemühung in die richtige Richtung.

No comments:

Post a Comment